Hyper-V, Windows Server

Windows Cluster: CSV Block- Cache

Wer einen Windows Server 2012 R2 Hyper-V- Cluster oder Scale-Out File Server-Cluster verwendet und dabei auf iSCSI setzt, kennt sicherlich CSV. CSV steht für Cluster Shared Volume und sorgt dafür dass alle Knoten im Cluster auf das gleich iSCSI Volume zugreifen können. Ein CSV-Block-Cache ist im Grunde ein RAM-Cache für das CSV und erhöht die lese IOPS.
Im Windows Server 2012 musste der CSV-Block-Cache noch aktiviert werden und ab Windows Server 2012 R2 ist dieser immer aktiviert. Allerdings ist die Größe des CSV-Cache dabei auf Null gesetzt. Um den CSV Block Cache zu nutzen, müssen wir bei Windows Server 2012 R2 nur die Größe festlegen:

# Get CSV Block Cache Size
(Get-Cluster).BlockCacheSize
# Set CSV Block Cache Size (in MB)
(Get-Cluster).BlockCacheSize = 512

Microsoft empfiehlt 512MB bei einem Hyper-V Cluster. Bei einem Scale-Out File Server-Cluster kann dieser Wert jedoch deutlich höher gewählt werden.
Der Leistungsvorteil ist enorm und daher sollte immer etwas Arbeitsspeicher dafür geopfert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s